Erste Hilfe. Für die Seele.

Wer wir sind >



Tag des Bevölkerungsschutzes in Potsdam

Brandenburg Potsdam-Mittelmark (PM)

am 24. Juni 2023

Nach langer Planungs- und Organisationzeit konnte am 24. Juni der erste bundesweite Tag des Bevölkerungsschutzes in Potsdam durchgeführt werden. Neben zahlreichen Organisationen aus dem Rettungsdienst, den Feuerwehren aus verschiedenen Bundesländern sowie aus Polen, der Bergwacht, dem THW, der Bundespolizei und Bundeswehr, Regieeinheiten des Katastrophenschutzes und verschiedenen Ministerien war auch die Notfallseelsorge & Krisenintervention des Landes Brandenburg gemeinsam mit dem Einsatznachsorgeteam Brandenburg mit einem Informationsstand vertreten.

Auf Grund des schlechten Wetters der Vortage konnten viele Aussteller erst mit dem Aufbau ihrer Präsentationsstände am Veranstaltungstag beginnen. Trotz des ganzen Durcheinanders schafften es alle Aussteller rechtzeitig fertig zu werden. So konnten wir, bei strahlendem Sonnenschein, einen schönen und auch anstrengenden Tag, mit vielen Besuchern an unserem Stand, auf dem Gelände des Lustgartens in Potsdam verbringen. Einen ganz besonderen Dank an Katrin & Kathrin aus dem Team Märkisch-Oderland und Thomas aus dem Team Potsdam-Mittelmark, die die Veranstaltung den ganzen Tag mit betreut haben und auch beim Auf- und Abbau dabei waren. Auch ein Danke an Anna (Team Havelland), Dennis (Team Märkisch-Oderland), Nadine (Team Teltow-Fläming) und Christiane (Team Oberhavel) für die geleistete Unterstützung in den Mittagsstunden. 

Neben vielen Informationsgesprächen konnten wir auch diesmal wieder Gespräche mit Menschen führen, die sich für unsere ehrenamtliche Tätigkeit interessierten und mehr darüber erfahren wollten.  Ebenfalls haben sich auch konkrete Anfragen für eine Mitarbeit in der Notfallseelsorge/ Krisenintervention ergeben. Hier wurde dann auf die jeweiligen Teamleiter der zuständigen Landkreise verwiesen.
Der Informationspavillon wurde gemeinschaftlich mit Mitgliedern des Einsatznachsorgeteam (ENT) des Landes Brandenburg betreut, die sich über regen Zulauf von Einsatzkräften nicht beklagen konnten und diese dann über den Wirkungskreis des ENT bestens informiert wurden.

Es war ein sonniger und abwechslungsreicher Tag mit vielen Besuchern an unserem Pavillon und einem sehr guten Erfahrungsaustausch mit Mitgliedern aus anderen Organisationen. 


Fotos: Schwarz/ Zeitz & Notfallseelsorge
Bericht: Timm Zettler